Aktuell haben wir keinen freien Platz.

Weitere Plätze werden wieder ab September 2019 verfügbar sein.

Schreibt bitte einfach eine E-Mail an unseren Elternbeauftragten. (Das Prozedere dazu entnehmt ihr bitte unserem Bewerbungsverfahren).

Hier möchten wir euch kurz darüber informieren, welche Kriterien für uns bei der Platzvergabe eine Rolle spielen und welche nicht.

Was ihr mitbringen solltet:

  • Bereitschaft euch einzubringen. Wir sind eine Elterninitiative und der Kinderladen funktioniert nur, wenn sich jeder nach seinen Möglichkeiten einbringt und Arbeiten übernimmt. Es gibt dabei eine große Bandbreite und für jedeN ist etwas dabei. Jeder bekommt bei der Vollversammlung ein sogenanntes Amt. Dabei kann sich jedeR auf das Amt bewerben, das ihm oder ihr am meisten liegt. Z.B. haben wir eineN AdministratorIn für die Homepage, eineN ElternbeauftragteN, eineN HausmeisterIn, eineN FestbeauftragteN und natürlich den Vorstand. Zusätzlich zu den Ämtern gibt es monatlich einen Elternabend, an der möglichst besucht werden sollte, und etwa ein mal im Monat seit ihr mit Kochen dran. Wir kochen nämlich noch selbst, da das Kochen ein tolles Erlebnis für die Kinder ist und wir bisher auch einen Anbieter gefunden haben, der unseren Ansprüchen genügt.
  • Kompromissbereitschaft. In einem Kinderladen wird zwar generell mehr diskutiert als im Kindergarten. Für viele Probleme wird eine Lösung gefunden, in dem alle bei den Elternabenden darüber sprechen und letztendlich Entscheidungen durch Abstimmungen treffen. Aber das heißt nicht, dass alle die gleiche Meinung haben. Deswegen müssen immer wieder Kompromisse gesucht und gefunden werden.

Was für uns nicht wichtig ist:

  • Reichtum. Der Kinderladenbeitrag muss natürlich bezahlt werden, aber es gibt die Möglichkeit, dass die Kosten vom Jugendamt übernommen werden. Infos zu der Kostenübernahme erhaltet ihr direkt bei der wirtschaftlichen Jugendhilfe des Jugendamts Nürnberg. Auch kann ein Teil der Kosten, die beim Kochen anfallen, über die Essensgutscheine des Amts für Existenzsicherung gedeckt werden.
  • Genormte Kinder. Wir bieten zwei inklusive Plätze und arbeiten mit verschiedenen Anbietern der Frühförderung und mit HeilpädagogInnen zusammen. Falls ihr schon wisst, dass euer Kind Hilfen benötigt oder schon Frühförderung bekommt, sprecht uns einfach darauf an. Wir sind sehr darum bemüht, dass jedes Kind seinen Platz bei uns finden kann und das bekommt, was es benötigt.
  • Herkunft. Bei uns spielt es keine Rolle aus welchem Land ihr kommt, welcher Arbeit ihr nachgeht oder welche Religion ihr zu Hause ausübt. Bei uns ist prinzipiell jeder Willkommen. Es gibt bei uns im Kinderladen auch keine religiöse Erziehung.